Außenminister Steinmeier besucht Kinshasa und Goma vom 19.-20.02.2015

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier Bild vergrößern Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier (© photothek/Thomas Köhler) Am Donnerstag, den 19.02.2015, wird der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, Kinshasa, besuchen. Begleitet wird er von einer hochrangigen Delegation mit Mitgliedern des Deutschen Bundestags, mit Vertretern von deutschen Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie aus der Wirtschaft. Auf dem vielseitigen Besuchsprogramm stehen u.a.  Gespräche mit Premierminister Matata Ponyo, mit Außenminister Tshibanda wie auch Treffen mit Vertretern der Opposition und der Zivilgesellschaft. Zudem ist eine Audienz bei Staatspräsident Kabila vorgesehen. Im Rahmen seines Aufenthaltes in Kinshasa wird Bundesminister Steinmeier auch das Verbindungsbüro des Goethe Instituts einweihen. Die hochrangige Kulturdelegation ist unter anderem gekommen, um diesem für die deutsch-kongolesischen Beziehungen wichtigen und feierlichen Akt beizuwohnen. Der Besuch von Bundesminister Steinmeier ist der erste eines deutschen Außenministers seit vielen Jahren in der Demokratischen Republik Kongo. Deutschland ist ein enger Partner des Kongos – sowohl in der Entwicklungszusammenarbeit als auch in der Zusammenarbeit für eine nachhaltige Befriedung des Ostens und der Region sowie beim Aufbau von demokratischen Institutionen und der Zivilgesellschaft.

 

Außenminister Steinmeier besucht Kinshasa und Goma

Auswärtiges Amt, Berlin