Forschung und Technologie

Siemens Bild vergrößern (© Siemens)

Heute entfällt mehr als die Hälfte der industriellen Produktion in Deutschland auf forschungs- und entwicklungsintensive Industrien. Hier informieren wir Sie über die wichtigsten deutschen Forschungseinrichtungen.

Energy Transition Dialogue March 2016

Energiewendedialog in Berlin am 17. und 18. März 2016

Die Bundesregierung lädt am 17./18. März zum internationalen Energiewende-Dialog ins Auswärtige Amt. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Wissenschaftler, Interessenverbände und Zivilgesellschaft.

Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt jährlich über 700 Forschungsstipendien und Forschungspreise

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Wissenschaftskooperationen zwischen exzellenten ausländischen und deutschen Forscherinnen und Forschern aller Fachgebiete. Sie vergibt jährlich über 700 Forschungsstipendien und Forschungspreise, mit denen Wissenschaftler aus dem Ausland nach Deutschland kommen, um ein selbst gewähltes Forschungsprojekt mit einem Gastgeber und Kooperationspartner durchzuführen.

Bildungspartnerschaft Afrika

Neues Internetportal der Hightech-Strategie gestartet

Die Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung bündelt die Forschungs- und Innovationsaktivitäten der Bundesregierung und vereint die wichtigsten Akteure von Wissenschaft und Wirtschaft, um aus Wissen und Ideen möglichst schnell Innovationen zu machen. Einzelne Schlüsseltechnologien und Querschnittsthemen liefern einen Beitrag zur Lösung übergreifender, gesamtgesellschaftlicher Ziele in den Bereichen Klimawandel/Energie, Gesundheit, Mobilität, Kommunikation und Sicherheit. In 10 ausgewählten Zukunftsprojekten werden diese Ziele konkretisiert und umgesetzt.

Siemens

Gesucht: Technische Lösungen zur Verbesserung der Grundversorgung

Mit dem „empowering people. Award“ möchte die Siemens Stiftung effiziente technische Lösungen identifizieren, die Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern in die Lage versetzen, eigenverantwortlich existenzielle Versorgungsdefizite abzubauen.

Jugend forscht 2010

Die deutsche Jugend forscht!

Mit dem Motto „Wir suchen die Forscher von morgen!“ wurden vor 45 Jahren zum ersten Mal junge Deutsche zu einem Forschungswettbewerb aufgerufen – die Geburtsstunde von "Jugend forscht". Ziel des Wettbewerbs ist es, deutsche Jugendliche für die Wissenschaft und Forschung zu begeistern und den für die Zukunft Deutschlands besonders wichtigen wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. "Jugend Forscht" gilt mittlerweile als Europas größter Nachwuchswettbewerb für die Kategorien Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik.

NABU-Präsident Olaf Tschimpke vor der "Stoppt das-Artensterben"-Uhr.

NABU widmet 111. Gründungsjubiläum der Artenvielfalt

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2010 zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt ausgerufen. Grund genug für den Naturschutzbund Deutschland e.V., NABU, sein diesjähriges 111. Gründungsjubiläum als offizieller UN Partner dem dramatischen Rückgang der Biodiversität zu widmen. Global gelten 16.000 Arten als vom Aussterben bedroht, etwa ein Viertel aller Säugetiere, ein Drittel aller Amphibienarten und zwölf Prozent der Vogelarten.

Forschung und Technologie

Deutscher Zukunftspreis Lichtmikroskop

Forschen ohne Grenzen. Ausländische Wissenschaftler in Deutschland