Backsteinpressen mit Bumerang-effekt

Kikwit, 26.7.2015: Mit der Finanzierung von vier Backsteinpressen konnte die Botschaft Kinshasa dem „Verein für gesellschaftliche Entwicklung und Unterstützung von Randgruppen“ (Association de développement communautaire et des soutien aux marginalisés-ADSM/ASBL) der Diözese Kikwit unter die Arme greifen, um an mehreren Fronten aktiv zu werden. „Steine mit mehrfachem Steinschlag“, so der Kommentar eines Mitarbeiters der Diözese. Gemeint sind die Synergieeffekte, die mit den Backsteinpressen erzielt werden: Arbeitsplätze, Nutzung des lehmhaltigen Bodens, Bau von Schulen und Gesundheitszentren für die verarmte Bevölkerung in Kikwit und Umgebung. Pro Woche können mit 4 Pressen etwa 10.000 Backsteine gepresst und an der Sonne getrocknet werden. Der Verkauf der Steine an Dritte erfolgt zu äußerst bescheidenen Preisen, um sozial Schwachen den Erwerb von massivem Baumaterial zu ermöglichen.

Basisorientierte Projektarbeit