Projektbesuch in Mushapo, Kasai Occidental

3.7.2015: Mit der Förderung von Basisinitiativen vor Ort unterstützt die deutsche Botschaft in Kinshasa weiterhin die kongolesische Bevölkerung und erreicht auch Projekte in weit abgelegenen Gebieten.

Die Anfahrten für Projektbesichtigungen gestalten sich für Frau Gabriele Manig, Ansprechpartnerin und Betreuerin der deutschen Botschaft für Projekte an der Basis, in vielen Fällen mehr als abenteuerlich, wie auch in diesem Fall:

Nach dem Flug in einer zwanzigsitzigen Maschine von Kinshasa nach Tshikapa, Provinz Kasai Occidental, ging es für 65 km noch 8 Stunden mit dem Auto weiter, durch verschlammte Straßen, um schließlich spät in der Nacht in Mushapo anzukommen, in dem von dem deutschen Verein gegründeten Schulzentrum „Aktive Direkt Hilfe e.V.

Frau Manig konnte das neue Gebäude besuchen sowie die neuen hygienischen Einrichtungen: Toiletten mit Wasserspülung, Sickergruben und Handwascheinrichtungen. Die Arbeiten am Wasserreservoir hatten begonnen, die Grube dafür war bereits ausgehoben. Frau Manig konnte sich weiterhin eine Vorstellung von der zukünftigen Gesundheitsstation machen, die in den nächsten Monaten errichtet wird.

Die Dankbarkeit der 420 Kinder, die täglich einen weiten Schulweg zu Fuß zurücklegen müssen, um die Schule besuchen zu können, fand berührenden Ausdruck in Liedern, Sketchen und Gedichten.

Botschaft fördert Basisinitiativen