Neue Impulse für deutsch-südafrikanische Zusammenarbeit

Deusche Südafrikanisches Jahr der Wissenschaft 2012-2012 Bild vergrößern (© Deutsch-Südafrikanisches Wissenschaftsjahr ) Wie sehen die Städte von morgen aus? Wie lassen sich Ressourcen nachhaltig nutzen? Wie kann die Wirtschaft wachsen ohne dem Klima zu schaden? Und was können Wissenschaft und Forschung zur Lösung dieser globalen Themen beitragen? Antworten auf diese Fragen geben Südafrika und Deutschland mit einer gemeinsamen Initiative: dem Deutsch-Südafrikanischen Jahr der Wissenschaft 2012/2013, das am 16. April 2012 von Bundesforschungsministerin Annette Schavan und ihrer südafrikanischen Amtskollegin Naledi Pandor in Kapstadt eröffnet wird.

 

Unter dem Slogan „Enhancing Science Partnerships for Innovation and Sustainable Development“ stehen die Themen Klimawandel, Human Capital Development, Bioökonomie, Urbanisierung/Megastädte, Astronomie, Gesundheitswirtschaft, Geistes- und Sozialwissenschaften im Fokus. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) setzt mit dieser Kooperation die Reihe der internationalen Wissenschaftsjahre mit strategisch wichtigen Partnerländern fort. Südafrika ist der bedeutendste deutsche Kooperationspartner auf dem afrikanischen Kontinent. Bereits seit 1996 besteht eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung über die wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit.

 

Das Wissenschaftsjahr will die forschungspolitische Zusammenarbeit stärken und neue Netzwerke und Kooperationen ins Leben rufen. Dabei soll insbesondere das Interesse von Nachwuchswissenschaftlern für die Kooperation mit dem Partnerland angeregt werden. Bis April 2013 sind in Südafrika und in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen geplant. Die Eröffnungsfeier begleitet ein großer Astronomiekongress. In Kapstadt organisieren der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Alexander von Humboldt-Stiftung Alumnitreffen. Über die Webseite des Wissenschaftsjahres können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beider Länder außerdem in einem „Science Network“ austauschen.

 

www.germansouthafrican-scienceyear.co.za

 

© www.magazin-deutschland.de

 

Deutsch-Südafrikanisches Wissenschaftsjahr